art.
works.
fra

congratulations art.works.fra stipend class of 2021: Cudelice Brazelton IV, Anita Esfandiari, Kristina Lovaas, James Sturkey, Matt Welch, Miran Yang    congratulations art.works.fra stipend class of 2021: Cudelice Brazelton IV, Anita Esfandiari, Kristina Lovaas, James Sturkey, Matt Welch, Miran Yang    congratulations art.works.fra stipend class of 2021: Cudelice Brazelton IV, Anita Esfandiari, Kristina Lovaas, James Sturkey, Matt Welch, Miran Yang    congratulations art.works.fra stipend class of 2021: Cudelice Brazelton IV, Anita Esfandiari, Kristina Lovaas, James Sturkey, Matt Welch, Miran Yang    

Stipendien­programm für junge Künstler­:innen zur Arbeit in Frankfurt

art.works.fra ist ein Stipendienprogramm, das jungen Künstler:innen nach ihrem Abschluss an der Kunsthochschule die Arbeit in Frankfurt ermöglichen soll.

art.works.fra ist ein Stipendienprogramm für junge Kunsthochschulabsolvent:innen, die die ersten Jahre ihrer künstlerischen Laufbahn in Frankfurt bleiben (oder dorthin zurückkehren) wollen. Das Programm bietet finanzielle Unterstützung bei der Anmietung eines geeigneten Ateliers. Bewerben können sich Absolvent:innen anerkannter deutscher und internationaler Kunsthochschulen während der ersten drei Jahre nach ihrem Abschluss.

Zweijahresstipendium für bis zu 50% der Kaltmiete für ein Atelier in Frankfurt.

Das Zwei-Jahres-Stipendium deckt (bis zu einem Höchstbetrag von 350 € pro Monat) 50 % der Kaltmiete für ein Atelier ab, in dem der Stipendiat/die Stipendiatin mindestens zwei Jahre lang arbeiten möchte.

  • Beträgt die Kaltmiete eines Studios zum Beispiel 400 € pro Monat, deckt das Stipendium die Hälfte ab, also 200 € pro Monat. Bei zum Beispiel 800 € Kaltmiete wird das Stipendium auf 350 € pro Monat gedeckelt.
  • Für die Mietkaution kann ein Darlehen in Anspruch genommen werden, das im Rahmen des Stipendiums zur Verfügung gestellt wird (Rückzahlung während der Dauer des Stipendiums).

Wie viele Stipendien werden vergeben?

art.works.fra startet 2021. Um den Start zu feiern, wollen wir in diesem Jahr fünf Stipendien vergeben.

In Zukunft sollen je nach Erfolg des Programms jährlich drei Stipendien vergeben werden, eventuell auch mehr, je nachdem, wie viel Unterstützung wir von anderen erhalten.

Der schwierige Teil: Die Künstler:innen müssen das Atelier selbst finden.

Die Stipendiat:innen müssen sich selbst um ein geeignetes Atelier bemühen, das in oder um Frankfurt liegen muss.

  • Da hinter dem Stipendium auch der Gedanke steht, zusätzlichen Arbeitsraum für Künstler verfügbar zu machen, kann es nicht für bestehende Mietverträge oder für die Verlängerung von Verträgen für bereits vom Künstler genutzte Räume in Anspruch genommen werden. Und schließlich darf das Atelier nicht zu Wohnzwecken genutzt werden.

Der Zeitplan? Ab sofort.

Bewerber:innen werden gebeten, sich bis zum 4. Juli 2021 über die Website zu bewerben und ihr Portfolio und ihren Lebenslauf hochzuladen. Alle Bewerbungen werden kurz darauf von einer Jury begutachtet, deren Mitglieder aus dem Kunstbereich kommen.

Die ausgewählten Preisträger:innen werden voraussichtlich bis Ende Juli 2021 bekannt gegeben.

art.works.fra möchte junge Künstler:innen dabei unterstützen, in Frankfurt bleiben oder nach ihrem Abschluss dorthin (zurück-) kommen und sich auf ihre Arbeit konzentrieren zu können.

Es handelt sich um ein Gemeinschaftsprojekt von einzelnen Frankfurter:innen und Stiftungen, denen es wichtig ist, jungen Künstler:innen den Start ihrer Karriere in oder um Frankfurt zu ermöglichen und die Kulturszene durch diese Verjüngung lebendig und relevant zu halten.

Organisiert und unterstützt wird art.works.fra durch die gemeinnützige Puhl Foundation, die 2015 von Oliver und Alix Puhl aus Frankfurt gegründet wurde mit dem Ziel, junge Menschen (darunter auch Künstler:innen) zu unterstützen und zu fördern und andere Bürger:innen ebenfalls dazu zu motivieren.

Jury-basiertes Auswahlverfahren.
Die Stipendien werden auf der Grundlage des wahrgenommenen künstlerischen Potenzials vergeben.

Die Jurymitglieder sind:

Tamara Grcic (geb. 1964, München)
1983-86 Studium der Kunstgeschichte, Universität Wien
1986-88 Studium der Kulturanthropologie, Goethe-Universität, Frankfurt
1988-93 Studium an der Städelschule, Hochschule für Bildende Künste, Frankfurt
Seit 2014 Professorin für Bildhauerei, Kunsthochschule Mainz
Seit 1992 zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland
Lebt und arbeitet in Frankfurt
tamaragrcic.com

Foto: Bernd Kammerer

Raoul Klooker (geb. 1990, Heidelberg)
2011-16 Studium der Kunstgeschichte, Freie Universität Berlin
2016-18 MA, Kurator für zeitgenössische Kunst, Royal College of Art, London
2017-18, Co-Direktor von clearview.ltd, London
2019-2021 Assistenzkurator, Kunstverein Braunschweig
Seit 2021 Co-Direktor beim gemeinnützigen Kunstverein Octo, Marseille
Lebt und arbeitet in Marseille und Berlin

Foto: privat

Susanne Pfeffer (geb. 1973, Hagen)
1994-2000 Studium der Kunstgeschichte, Humboldt-Universität zu Berlin
2004-06 Künstlerische Leiterin des Künstlerhauses Bremen
2007-12 Chefkuratorin am KW Institut für zeitgenössische Kunst, Berlin
2013-17 Direktorin des Fridericianums, Kassel
Seit 2018 Direktorin des MMK, Museum für Moderne Kunst, Frankfurt
Seit 2019 Honorarprofessorin am Fachbereich Kunst, Hochschule für Gestaltung, Offenbach
Lebt und arbeitet in Frankfurt
www.mmk.art

Foto: Paul Englert

Bei Bedarf zieht die Jury weitere Expert:innen zur Beurteilung des künstlerischen Potenzials der Bewerber:innen hinzu.

Wenn Sie art.works.fra unterstützen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf und schicken Sie uns eine E-Mail an info@artworksfra.org. Wir würden uns freuen, von Ihnen zu hören.

Wenn Sie an der Vergabe eines Stipendiums interessiert sind nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf und schicken Sie uns eine E-Mail an info@artworksfra.org. Wir würden uns freuen, von Ihnen zu hören.

An Vermieter:innen

Wenn Sie Atelierräume besitzen und sie im Rahmen des Programms (für eine Mindestlaufzeit von zwei Jahren) zur Verfügung stellen möchten, würden wir uns freuen, von Ihnen zu hören. Bitte teilen Sie uns die Einzelheiten (Größe des Raums, Adresse bzw. ungefähre Lage, gewünschte Miete, Laufzeit) per E-Mail mit an info@artworksfra.org

Stipendien­programm für junge Künstler­:innen zur Arbeit in Frankfurt